Duales Lernen an der Prignitz–Schule

Die Prignitz–Schule bietet im Rahmen des Dualen Lernens eine Klasse an, die nach dem
Konzept des Produktiven Lernens arbeitet.

Kontakt:

Prignitz–Schule, Pöppelmannstraße 2, 12157 Berlin

Tel.: 90277 6932 (Prignitz-Schule, Sekretariat)

S. Thater: 0152 570 49 628   


Konzept:

Die teilnehmenden Schüler sollen an drei Tagen in der Woche in einem Betrieb ein
Dauerpraktikum absolvieren und zwei Tage in der Schule unterrichtet werden.

Welche Schülergruppe wird angesprochen?
-       Schüler, die nach der Klassenstufe 10 eine Schulzeitverlängerung beantragen, um einen
        besseren Schulabschluss zu erreichen  (Ausnahme 10. Schuljahr)
-       Schüler, die einen festen Berufswunsch haben
-       Schüler, für die Pünktlichkeit, Zuverlässigkeit und Ausdauer selbstverständlich sind
 
Was erwarten wir von den Betrieben?
-       der Betrieb ist ein Ausbildungsbetrieb
-       der Betrieb gibt auch unseren Schülern die Chance für eine Ausbildung
-       der Betrieb ermöglicht während des Praktikums Tätigkeiten, die in einer Ausbildung
        verlangt werden

Was erwartet den Schüler in der Schule?
-       allgemeiner Unterricht nach dem Rahmenplan bzw. Rahmenplankonzeption Produktives Lernen
-       gezielte Förderung in Absprache mit dem Betrieb (Verknüpfung der Praxiserfahrung mit
        schulischem Lernen)
-       individuelle Bildungsberatung
 
Ziel ist die anschließende Ausbildung im Betrieb!

Mögliche Schulabschlüsse:
-       Berufsorientierender  Abschluss
-       der mit der Berufsbildungsreife vergleichbare Abschluss
Vorausetzung:
-       Vereinbarung zwischen Schüler – Schule – Betrieb
-       Pünktlichkeit und Höflichkeit
-       Erziehungsberechtigte der Schüler unterstützen ihre Kinder
 
                                                        www.iple.de

Banner_Prignitz-Schule